NIE WIEDER JUCKREIZ ODER SCHMERZEN!

Ihre Hämorrhoiden können Sie in 3 Tagen für immer loswerden, wenn Sie diese richtig behandeln!

  • Endlich dauerhaft loswerden!
  • Für Frauen und Männer geeignet!
  • Endlich wieder Lebensqualität!

Was sind Hämorrhoiden? 

Die Hämorrhoiden (auch Varizen genannt) sind eines der größten und weit verbreitetsten Leiden der westlichen Region. Es trifft beide Geschlechter und man rechnet damit, dass ungefähr 50% bis 75% der Bevölkerung zu irgendeinem Zeitpunkt des Lebens unter ihnen leiden werden. Es handelt sich um gedehnte Venen, das heißt, konkrete Venen die entzündet sind. Man findet sie um und im Anus bzw. Rektalbereich. Sie können Beschwerden wie Schmerzen, Juckreiz oder Blutungen verursachen.

Jeder, wirklich jeder Mensch hat sie! Sie sind nichts Krankhaftes. Dabei handelt es sich im Grunde lediglich um Polster bestehend aus Blutgefäßen und Bindegewebe. Sie befinden sich unterhalb der Schleimhaut des Analkanals im Bereich des Enddarms kurz vor dem Darmausgang. Die Blutgefäße sind in diesem Bereich netzförmig angeordnet und bilden zusammen mit dem Bindegewebe ein Gefäßpolster, das an- und abschwellen kann (hämorrhoidaler Schwellkörper). Dieses Gefäßpolster (Corpus cavernosum recti) hat - zusammen mit dem Schließmuskel (After) - die Funktion, den Anus gegenüber dem Mastdarm abzudichten.

Die Hämorrhoiden haben eine sehr wichtige Funktion: der hämorrhoidale Schwellkörper dient zusammen mit dem Schließmuskel der Feinabdichtung des Analkanals. Der Stuhl kann so nicht unkontrolliert entweichen. Ist der Feinschluss des Afters gestört, kann Feuchtigkeit und Schleim aus dem Enddarm auf die Afterhaut gelangen. Erste Anzeichen einer Hämorrhoidal-Erkrankung ist ein leichtes Gefühl von Nässe, welches bei Fortschreiten der Erkrankung stetig zunimmt. Der After und die Afterhaut sind in diesem Krankheitsstadium permanent mit Feuchtigkeit und Schleim aus dem Enddarm benetzt. Die sensible Afterhaut und der After reagieren darauf mit ersten Reizungen, begleitet von gelegentlichem Jucken. Die Beschwerden steigern sich im Verlauf der Krankheit: permanentes Jucken, dann kommen Wundsein und Brennen hinzu. Häufig entwickelt sich ein chronischer Hautausschlag.

Die bekannten Symptome von Hämorrhoiden

Die üblichen Symptome bei Hämorrhoiden sind Blutungen aus dem After, das können Tröpfchen im WC oder lediglich sichtbar auf dem Toilettenpapier sein. Obwohl die Blutungen meist nicht stark sind können Beschwerden beim Stuhlgang auftreten. Meistens ist eine Selbstdiagnose möglich, wenn man den Analbereich abtastet und die geschwollenen Venen fühlen kann. Wenn Sie davon betroffen sind, erkennen Sie dies an den folgenden Hauptsymptomen.

Bei Beschwerden oder sonstigen Auffälligkeiten im Analbereich muss es sich nicht unbedingt um ein Hämorrhoidalleiden handeln. Die Symptome wie Brennen und Jucken können auch andere Ursachen haben, etwa ein Analekzem, eine Fissur oder um Marisken handeln. Länger anhaltende Beschwerden im Analbereich bedürfen immer der ärztlichen Abklärung, insbesondere, wenn die Beschwerden mit Schmerzen verbunden sind. Auch nur einmalige Blutungen im Analbereich bedürfen immer der sofortigen ärztlichen Abklärung durch eine fachgerechte Diagnose, denn Blutungen können auf einen Darmkrebs hinweisen. Es kann sich aber auch "nur" um behandlungsbedürftige Polypen oder eine Entzündung handeln.

Verzweifelter Mann mit Schmerzen und Blutungen

Erste Anzeichen:

  • Schmerzen nach dem Stuhlgang
  • Hellrotes Blut im Stuhl
  • Brennen und Juckreiz im Analbereich
  • Schmerzhafte Hämorrhoiden

Die häufigsten Ursachen:

Verstopfungen
Schlechte Angewohnheiten beim Stuhlgang, z.B. lange auf der Toilette sitzen oder zu großen Druck ausüben.

Starker Durchfall
Durch Hautirritationen als Begleiterscheinung von häufigem Durchfall können Hämorrhoiden hervorgerufen werden.

Erblich bedingt
Wenn Ihre Eltern an Hämorrhoiden gelitten haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie bei Ihnen ebenfalls auftreten.

Schwangerschaft
Da die zusätzliche Last besonders in den letzten Wochen großen Druck auf die Venen ausübt.

Hämorrhoiden können von den Betroffenen in der frühen Entstehungsphase nicht erkannt werden, da die erkrankten Blutgefäße sich in diesem Stadium verborgen im Inneren des Afterbereichs befinden. Sie spüren anfangs nichts, Probleme machen sie erst, wenn sich die Blutgefäße stark erweitern, das Blut im Gefäßpolster zu langsam abläuft und das Gefäßpolster permanent angeschwollen ist. Anfangs befinden sie sich verborgen im Inneren Afterbereich. Der Arzt kann jedoch bei einer Untersuchung die ersten typischen Knötchen auf der Schleimhaut des Enddarms ertasten. Im Verlauf der Erkrankung treten die Hämorrhoiden mehr und mehr nach außen.

Die Erkrankung kann erblich, das heißt genetisch bedingt sein. Häufig liegt dem Hämorrhoidalleiden jedoch ein langjähriges Fehlverhalten des Betroffenen zugrunde. Die eigentliche Ursache ist meist in einem falschen Stuhlverhalten in Verbindung mit einer ballaststoffarmen Ernährung und/oder einer chronischen Verstopfung zu finden. Zu starkes Pressen beim Stuhlgang, sowie das sog. "Nachpressen" verursachen einen zu starken Innendruck auf die Wände der empfindlichen Gefäße (Adern) im hämorrhoidalen Schwellkörper. Die Adern weiten sich zu stark und erschlaffen auf Dauer. Auch Übergewicht kann Hämorrhoiden positiv beeinflussen, daher sollten Sie in diesem Fall eventuell einige Kilos abnehmen, in dem Sie etwas mehr Sport treiben, oder sich gesund ernähren.

Behandlungsmöglichkeiten

Zur Behandlung von Hämorrhoiden stehen dem Arzt verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung. In vielen Fällen kann ambulant behandelt werden, da durch moderne Behandlungsmethoden die schmerzempfindliche Haut des Afterkanals weitgehend geschont werden kann. Post-operative Schmerzen können so deutlich reduziert oder gar vermieden werden.

Zum Beginn der Behandlung steht zunächst die genaue Diagnose und das Erkennen des Krankheitsstadiums. Nur durch eine genaue Diagnose ist eine stadiengerechte und damit effektive Behandlung möglich. Die Diagnose sollte durch einen Facharzt (Urologe, Proktologe) oder in einer Fachklinik erfolgen, da die exakte Diagnose und die daraus resultierende Therapie medizinisches Fachwissen und viel Erfahrung bedarf. Die dann anzuwendende individuelle Behandlung ist vom Fortschritt der Erkrankung (Stadium I bis IV) abhängig.

Bei Hämorrhoiden im Stadium I kann in der Regel abgewartet werden. Kleinere Hämorrhoiden im Stadium II-III können mit nicht-operativen Behandlungsmethoden (Verödung, Gummibandligatur, submuköse Ligatur nach Sverdlov) erfolgreich behandelt werden. Größere Hämorrhoiden im Stadium IV müssen mit operativen Methoden behandelt werden.

Es gibt eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten bei Hämorrhoiden, zu den bekanntesten gehören Naturheilmittel, Sklerosierung (Verödung), Infrarot-Therapie, Laser-Therapie und Hämorrhoidektomie. Im Prinzip ist es sehr leicht sich davon zu trennen, wenn man genau weiß wie es funktioniert. Zahlreiche unserer Leser sind begeistert und wir sind uns sicher, dass auch Sie begeistert sein werden, wenn Sie erst einmal sehen, wie schnell Sie Ihre Hämorrhoiden loswerden.

Treten bei dir Beschwerden auf?

Wenn du an Hämorrhoiden leidest können viele Beschwerden und Symptome auftreten. Die häufigsten und vor allem unangenehmsten Beschwerden und auch Symptome habe ich hier für dich aufgelistet.

  • Blutungen beim Stuhlgang
  • Juckreiz, Brennen, entzündete gerötete Haut und Nässen im Bereich des Afters
  • Nicht vollständige Entleerung des Stuhlgangs
  • Stuhlgang der ohne Willen abgeht
  • Ein Druckgefühl im Analbereich
  • Starke Schmerzen

Das Gesäßpolster fördert das herauskommen von Hämorrhoiden aus unserem After. Dies passiert aufgrund der immer größer werdenden Schwellungen. Hämorrhoidalleiden ist auch eine Störung des Abflusses unseres Blutes aus dem Geflecht des Hämorrhoidalgefäßes. Der Grund hier ist bei der Druckeröhung in dem Schließmuskel zu suchen, und auch im Analbereich. Oft ist eine chronische Bindegewebsschwäche daran schuld. Es ist aber auch oft der Lebensstil den wir pflegen, der daran schuld ist.

Zu wenig Sportliche Aktivitäten, eine ballaststoffarme Ernährung, nicht genügend Flüssigkeitszunahme oder auch ein falsches Verhalten beim Stuhlgang. Das heißt zu starkes Drücken oder pressen beim Stuhlgang oder zu langes unterdrücken vom Stuhlgang. Im Prinzip kannst du es dir so vorstellen, zu starkes pressen beim Stuhlgang, kann zu einem Hämorrhoidalleiden führen.

Vergrößerung des Analkanals

Die Vergrößerung des Analkanals ist eine sehr problematische Sache. Denn sobald dieser verändert wird kann es zu den Problemen kommen, die zu Hämorrhoiden führen. Ein sehr oft vorkommendes Anzeichen von Hämorrhoiden sind Blutungs-Beschwerden. Denn die dünnen und empfindlichen Gefäße von unserem Schwellkörper, halten die Belastungen unter denen sie stehen nicht aus. Beim Stuhlgang kann es also zum Abgang von Schleim oder auch Blut kommen. Das sind die häufigsten Beschwerden bei Hämorrhoiden, natürlich gibt es noch weitaus mehr.

Doch Blut Beschwerden beim Stuhlgang werden oft in Verbindung mit Hämorrhoiden gebracht. Hast du also Beschwerden mit deinem After ist der Weg zum Arzt nicht unbedingt der richtige Weg. Und das obwohl immer mehr betroffene anfangen sich Ärztlich untersuchen zu lassen.

Behandeln Sie jetzt dauerhaft Ihr Hämorrhoidalleiden!

Sie können Ihre Hämorrhoiden jetzt in 3 Tagen endlich loswerden...

Wollen Sie endlich Ihren Juckreiz, die Schmerzen oder die Blutungen loswerden, die Hämorrhoiden in den meisten Fällen mit sich bringen? Möchten Sie sich auch endlich wieder wohl fühlen und sich nicht mehr mit dem leidigen Thema auseinandersetzen müssen?

Wenn Sie jetzt richtig vorgehen möchten, kann Ihnen unser Hämorrhoiden Ratgeber helfen, Ihr Leiden sofort zu beenden.

Sie werden noch heute erfahren, was Sie von nun an tun müssen, damit Sie ihr Hämorrhoidalleiden nicht nur beseitigen, sondern auch dauerhaft fernhalten. Es geht nicht von heute auf morgen, allerdings viel schneller, als Sie gerade vielleicht denken. Die meisten unserer Leser haben Ihre Hämorrhoiden bereits nach weniger als 3 Tagen beseitigt und leben nun sorgenfrei, ohne den Gedanken, dass Sie jemals wieder daran leiden müssen. Wir freuen uns auch Ihnen dabei helfen zu können und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für Ihre Zukunft.

 

Klicken Sie jetzt auf den Button und sichern Sie sich Ihre Hämorrhoiden Lösung:

Schon über 43.201 zufriedene Leser!

Hämorrhoiden loswerden - Ebook

Normalpreis:

49€

Angebotspreis:

19€

  • Sichere und bequeme Bezahlung!
Ich bin überrascht wie einfach es letztlich doch ist, seine lästigen Hämorrhoiden los zu werden. Der Report hat mir sehr gut geholfen und ich kann ihn bedenkenlos jedem empfehlen.
Olaf G.
Seit vielen Jahren quäle ich mich mit Hämorrhoiden herum und kann nun endlich behaupten, mein Problem für immer gelöst zu haben. Ich bedanke mich sehr für die tollen Vorgaben aus dem Ebook.

© Haemorrhoiden-Infos.de

Tracking Pixel