Hämorrhoiden bei jungen Menschen

Bei den Hämorrhoiden handelt es sich um keine Krankheit im eigentlichen Sinne, sondern um einen Teil des Enddarms. Die Hämorrhoiden sitzen genau im Übergang von Mast- und Enddarm. Durch sie wird in “Zusammenarbeit” mit dem Schließmuskel der After abgedeckt. Hauptbestandteil der Hämorrhoiden ist durchblutetes Gewebe, welches die gleiche Wirkung wie ein Schwellkörper besitzt.

Im Normalfall dürften sie dem Menschen nicht sonderlich groß auffallen, denn in der Regel kann der Mensch die Hämorrhoiden nicht spüren. Beschwerden treten nur dann auf, wenn einzelne Teile krampfader artig erweitert werden oder sogar Gewebe aus dem After hervorgedrückt wird. Die Krankheit wird mit dem gleichnamigen Darmteil “Hämorrhoiden” beschrieben. Vor allem Personen mit langen sitzenden Tätigkeiten oder Frauen in der Schwangerschaft klagen sehr häufig über Hämorrhoiden.

Die Krankheit tritt häufig bei älteren Menschen auf, welche die Grenze von 55+ Lebensjahren erreicht haben. Die Krankheit muss aber zwangsläufig nicht nur “im Alter” auftreten, auch Hämorrhoiden bei Kindern und Jugendlichen können prinzipiell, nicht weniger schmerzhaft, auftreten.

Hämorrhoiden Ursachen bei Kindern und Jugendlichen auf einen Blick

Der Hauptgrund für eine Hämorrhoiden Erkrankung ist eine chronische Verstopfung, demnach können auch Kinder und Jugendliche von einer Hämorrhoiden Erkrankung betroffen sein. Hauptgrund ist sehr häufig eine ballaststoffarme Ernährung, eine mangelnde Flüssigkeitszufuhr oder eine dauerhafte sitzende Tätigkeit wie zum Beispiel in der Schule.

Nicht selten geht die Krankheit mit Übergewicht oder einer Bindegewebsschwäche überein, besonders “gefährdet” sind Personen, die zur Bildung von Krampfadern neigen. Vor allem, wenn nur kleinere Stuhlmengen entrichtet werden können, der Enddarm nur sehr gering gefüllt und die Darmwand nur wenig gedehnt wird, neigen viele Menschen dazu sehr intensiv zu pressen. Dadurch werden die Darmblutgefäße sehr starkem Druck ausgesetzt.

Negative Folgen kann auch die Einnahme von Abführmitteln haben, da diese den natürlichen Stuhlreflex ausschalten.

Welche Symptome gehen bei Kinder und Jugendlichen mit Hämorrhoiden überein?

Sehr typisch für die Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen ist Hellrotes Blut im Stuhlgang, nicht weniger oft treten nässende Gefühle und Brennen auf bis hin zu schleimigen Ausscheidungen. Nach dem Stuhlgang kann es bei Kindern und Jugendlichen zu Afterjucken und Schmerzen kommen. Das Symptom-Spektrum kann bei jungen Menschen bis zu Entzündungen, Ekzemen und Geschwüren reichen. Was tun gegen Hämorrhoiden bei Jugendlichen und Kindern? – Es am besten gar nicht zu Hämorrhoiden kommen lassen!

Durch eine ballaststoffreiche Ernährung können Kinder und Jugendliche Hämorrhoiden entschieden vorgebeugt werden. Voraussetzung das die Ballaststoffe bei jungen Menschen wirken können ist jedoch, dass diese quellen können. Dazu muss ausreichend getrunken werden, zwischen 1,5-2,5 Liter sollten täglich zugeführt werden.

Als Getränke sollten Kinder und Jugendliche Wasser, Saftschorle oder Kräutertee. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Vollkornbrot, Müsli, Obst oder Haferflocken und Gemüse können auch in hohen Mengen problemlos konsumiert werden. Vermeiden sollten Kinder und Jugendliche hingegen Nahrungsmittel wie Weißbrot, Schokolade, Kartoffeln und schwarzer Tee.

Tracking Pixel