Hämorrhoiden vorbeugen und Ursachen erkennen

Es ist immer sinnvoll, sich auf die Suche nach den Hämorrhoiden Ursachen zu begeben, denn erst wenn Sie die Ursachen kennen, können Sie selbst zur Linderung beitragen. Aber auch zur Vorbeugung kann das Kennen der häufigsten Hämorrhoiden Ursachen sehr hilfreich sein. So können sie rechtzeitig etwas dagegen unternehmen, so dass es erst gar nicht zu Problemen kommt.

Hämorrhoiden Ursachen

Zwar sind die Ursachen für Hämorrhoiden nicht endgültig geklärt und werden häufig ziemlich kontrovers diskutiert, dennoch kann man sagen, dass die Hämorrhoiden sich bei häufigem, gesteigertem Druck vergrößern und anschwellen. Nimmt der Druck zu oder bleibt konstant bestehen, können sie weiter anschwellen und in Form von äußeren Hämorrhoiden in Erscheinung treten.

Aber wodurch kommt es zu einem erhöhten Druck auf den Schließmuskel und den Enddarm, der die krankhaften Hämorrhoiden begünstigt? Schwaches Bindegewebe. Ein Grund, warum ältere Menschen häufiger Probleme mit Hämorrhoiden haben, ist die Tatsache, dass das Bindegewebe mit dem Altern an Elastizität verliert. Allerdings können auch junge Menschen aus demselben Grund unter Hämorrhoiden leiden, wenn diese nämlich beispielsweise eine angeborene Bindegewebsschwäche haben.

Schwangerschaft und Geburt als Hämorrhoiden Ursache

Zu den häufigen Hämorrhoiden Ursachen zählt auch ein sonst wunderschöner Zustand – nämlich die Schwangerschaft. Durch den erhöhten Druck auf den Enddarm während der Schwangerschaft, aber auch der enorme Druck und das Pressen bei der Geburt, können das krankhafte Anschwellen der Hämorrhoiden begünstigen.

Falsche Ernährung als Ursache für Hämorrhoiden

Dass Hämorrhoiden quasi als Volkskrankheit bezeichnet werden können, liegt auch an der Zunahme von falscher, häufig sehr Fastfood-lastigen Ernährung. Eine ballaststoffarme Kost kann zu Verstopfung und langen Sitzungen auf dem stillen Örtchen führen. Das starke Pressen fördert das Anschwellen der Hämorrhoiden.

Hierzu sei auch noch erwähnt, dass auch zu wenig trinken, dies noch zusätzlich unterstützt. Sie sollten, nicht nur der Hämorrhoiden wegen täglich 2-3 Liter Wasser oder dünnen Kräutertee trinken.

Kraftsport kann zu Hämorrhoiden führen

Sport und Bewegung ist sehr wichtig, um Hämorrhoiden vorzubeugen. Dennoch kann auch Sport, besonders Kraftsport, falsch oder zu übertrieben ausgeführt, ebenfalls eine Hämorrhoiden Ursache sein. Wird nämlich beim Kraftsport zu starker Druck auf den Bauchbereich und das Becken ausgeübt, vielleicht sogar noch zusätzlich falsch geatmet dabei oder das Atmen unterdrückt, kann dieser erhöhte Druck ebenfalls das krankhafte Ausdehnen der Hämorrhoiden und entsprechende Beschwerden zur Folge haben.

Hämorrhoiden vorbeugen

In Kenntnis der Ursachen, können Sie selbst Hämorrhoiden vorbeugen, indem Sie einiges in Ihrem Leben ändern, das diese begünstigt. Zur dem Anschwellen der Hämorrhoiden vorzubeugen, sollten Sie die Auslöser so weit möglich meiden und abgesehen von der Schwangerschaft, Geburt und angeborener Bindehautschwäche können Sie den Ursachen auch tatsächlich selbst entgegenwirken, indem Sie sich gesund und ballaststoffreich ernähren, sich bewegen, aber nicht übertreiben, bei Übergewicht abnehmen etc.

Wie bei den meisten Krankheiten und Beschwerden, ist es auch hier besser, wenn Sie den Hämorrhoiden vorbeugen, statt sie erst hinterher zu bekämpfen. Hämorrhoiden sind sehr unangenehm, die Schmerzen, das Brennen und der Juckreiz sind eine wahre Belastung. Damit du gar nicht erst in die Situation kommst diese Dinge zu erleiden, wäre es schlau wenn du Hämorrhoiden vorbeugend behandelst. Hier sind noch einige Tipps damit dir dies gelingt.

Die richtige Ernährung

Du kannst Hämorrhoiden vorbeugen indem du auf deine Ernährung achtest. Wichtig hier ist dass du dich ballastoffreich ernährst. Das bedeutet Obst, Gemüse, etc. Ein wichtiger Punkt beim Thema Ernährung, ist die Flüssigkeitszunahme, versuche viel Wasser zu trinken, am besten 2,5 Liter am Tag.

Regelmäßig Fitness

Ein weiterer Weg um Hämorrhoiden vorbeugen zu können, ist einen Gesunden Lifestyle zu führen. Bewegung sorgt dafür, dass du keine Verstopfung bekommst, und folglich auch keine Hämorrhoiden. Versuche so viel Bewegung in deinen Alltag einzubauen wie möglich! Besonders gute Möglichkeiten zum Hämorrhoiden vorbeugen sind: Schwimmen, Laufen und Gymnastik.

Die richtige Hygiene

Hämorrhoiden vorbeugen kannst du, indem du deinen Hintern regelmäßig säuberst. Dann wirst du das Brennen und den Juckreiz, der mit dem Hämorrhoidalleiden kommt, gar nicht kennen. Säubere deinen Analbereich behutsam, und trockne ihn, ohne dass du dir etwas aufreißt.

Tracking Pixel